Erster SMS - Firmvorbereitungskurs 2016

Comic SMS FebruarRund 100 Jugendliche, Katecheten, sowie Teamer fanden sich am 12.02. auf dem Wohldenberg zusammen, um mal wieder ein SMS-Wochenende miteinander zu erleben und auch selber zu gestalten.
Nach einem organisatorischen Einstiegt hieß es für die Firmgruppen, die zu diesem Wochenende aus Bad Münder, Bad Gandersheim, Celle und Alfeld kamen, sich zunächst einmal gegenseitig mit ihren Talenten und Fähigkeiten vorzustellen. Denn es drehte sich an diesem Wochenende alles um die Stärken, die uns von Gott zu teil wurden. Dieser rote Faden zog sich dabei durch die gesamte gemeinsame Zeit.

Wünsche SMS Februar 2016
Außerdem machten sich die Jugendlichen mit Hilfe eines Impulses Gedanken darüber, wer Gott für sie selber ist und welche Beziehung sie zu ihm haben. Dies wurde am Samstagmorgen mit der Frage ergänzt, wie wichtig mir meine Gottesbeziehung ist und besonders was mir persönlich heilig ist. Außerdem gab es einen Anstoß seine eigenen Gaben zu nutzen, weil sie von Gott geschenkt sind. Auf dieser Grundlage wurde dann ein ganz eigener Gottesdienst gestaltet, der ganz im Sinne der Jugendlichen umgesetzt wurde.

Das Motto des Gottesdienstes lautete: Wünsche, Träume, Hoffnungen. Treibstoff unseres Lebens! Auch dieses Motto wurde von den Jugendlichen selber entwickelt und in der Umsetzung des Gottesdienstes weiter bedacht. Denn zur Gestaltung hieß es, nutze deine Stärken und Fähigkeiten, um dich mit deinem Können in einem Workshop zur Gestaltung des Wortgottesdienstes einzubringen. Dabei gab es Workshops verschiedener Art, wie z.B. Technik, oder aber auch Inhalt. Weitere Gruppen gestalteten kleine Geschenke für jeden Teilnehmer, oder bastelten ein Kreuz, andere gestalteten die Fenster, oder aber auch den Raum, in dem der Gottesdienst stattfinden sollte. Aber eins verbund sie alle, die Umsetzung des Mottos und des Gottesdienstes mit den eigenen Stärken.

Kreuz SMS Februar 2016
Nach Musik- und Leseproben fand dann um 20 Uhr endlich der Gottesdienst statt und anschließend gab es ein cooles Abendprogramm, das von den Jugendlichen selber geplant und umgesetzt wurde.
Am nächsten Morgen hieß es dann schon wieder Taschen packen, aber vor der Abreise ging es zunächst noch einmal um die Zusammenarbeit der Gruppe, die mit Hilfe eines Kooperationsspiel auf die Probe gestellt wurde. Hierbei hatten sowohl die Firmlinge, als auch die Katecheten viel Spaß und es wurde eine super Gruppenzusammenarbeit festgestellt. Anschließend fanden die große Reflexionsrunde und das Rückenstärken statt, dass mit der altbekannten Abschiedsschnecke beendet wurde. Nach einem leckeren Mittagessen hieß es dann, tschüss Wohldenberg und auch danke für das tolle Wochenende, vielleicht sieht man sich bald mal wieder!