7 Tage - 7 Orte - Gifhorn

Die 42.000-Einwohner-Stadt Gifhorn im Dekanat Wolfsburg-Helmstedt liegt in der Nähe von Wolfsburg und Braunschweig.

Die historische Altstadt bildet einen malerischen Kern, wo man nach dem Shopping gemütlich in Cafés und Kneipen sitzen kann. Aber auch Kino, Freibad, eine Bootstour auf der Ise, Kegeln und das berühmte Mühlenmuseum können einen Ausflug nach Gifhorn abwechslungsreich gestalten. Zudem wird an der Aller für dieses Jahr zum ersten Mal eine Strandbar eröffnet. Aber wirklich entspannen kann man sich am Tankumsee. Dort ist der Badespaß vom Feinsten: feiner, weißer Sandstrand, Liegewiesen und eine Erlebnisrutsche. Um den See herum kann man sich mit weiteren Freizeitaktivitäten wie Minigolf, Joggen und Weiterem vergnügen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer von Euch am Samstag, den 25. August anreist, kann am Lichterfest am Tankumsee mitfeiern. Es lohnt sich!

Falls von Euch jemand gerne das Naturschutzgebiet Heiliger Hain bewundern möchte, ist dies auch mit dem Besuch in Gifhorn zu verbinden.

 

 

Etwa 18 km von Gifhorn entfernt, blüht die Heide in atemberaubender Schönheit ab Mitte August.

Essen, Getränke und Schlafmöglichkeit bietet das Gemeindezentrum von St. Altfrid. Das Gemeindezentrum ist ca. 3,5 km vom Bahnhof entfernt. Vom Bahnhof (Süd) aus fährt ein Linienbus oder auf Anfrage ein Bus Shuttle.

Adresse: Pommernring 2  in 38518 Gifhorn

 

 

 

Größere Kartenansicht